Essen 2.0 … Kochinspirationen an der vhs

Esst ihr noch wie Eure Großeltern oder schon wie 2.0? Komische Frage? Finde ich auch. Dann habe ich mir einen Artikel zum Thema “Neue Essensgewohnheiten” mal genauer durchgelesen.

Familie am Tisch beim Essen

Es geht darum, dass der Sonntagsbraten gar nicht mehr so gefragt ist. Ist klar, denn Fleisch ist heute bei vielen Menschen die Beilage und nicht mehr die Kartoffeln oder das Gemüse. In dem Artikel wird dann aber auch darüber gesprochen, dass man heute kaum noch einen Haushalt findet, in dem es noch die klassischen drei Hauptmahlzeiten gibt. (Für alle, die auch schon nicht mehr wissen wie die hießen: Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 😉

Was macht man stattdessen?

Immerzu snacken! Hier eine Kleinigkeit, dort ein wenig Obst, dort ein Smoothie. Hat den Vorteil, dass jede*r essen kann, wann und was gemocht wird. Vorbild dafür sind Tapas und das klassische Fingerfood. Mich hat das etwas verwirrt, denn soviel ich weiß, ist immerzu snacken für den Zuckerhaushalt nicht so gut und für die ganzen 16:8-Freunde geht das auch nicht oder nur 8 Stunden.

Was mich wirklich verwirrt ist, dass ich in vielen Ratgebern während der Schwangerschaft und Babyphase gelesen habe, wenn es ans “wirkliche” Essen geht mit Kind, dann bitte geregelt und auch bitte nicht alleine. Am Tisch beim Essen trifft sich die Familie und man kann sich austauschen und lernt auch ganz viel über den Umgang mit dem Essen und Tischmanieren. Zudem wurde empfohlen, nicht andauernd zu snacken. Seltsam.

Ich persönlich genieße es sehr, dass die Familie bei Frühstück und Abendbrot komplett ist und beim Mittagessen zumindest an den Wochenenden gemeinsame Zeit verbringt. Dementsprechend kochen wir auch ganz normal und essen nicht nur Fingerfood.

Zum Thema Essen mit der Familie findet Ihr in den Kochkursen der vhs viele Anregungen und speziell für die Kids 201-12207 oder 201-12210.

Schreibe einen Kommentar