Singe, wem Gesang gegeben

Natürlich ist es schön, mal lauthals im Auto mitzusingen, wenn im Radio das Lieblingslied läuft oder unter der Dusche ein Liedchen zu trällern, aber so richtig toll und auch ergreifend wird es doch erst in der Gemeinschaft. Darum sind auch unsere vhs-Kurse zum Singen so beliebt. Jetzt suchen wir Euch, für ein ganz besonderes Projekt ….

Singt mal wieder, (c) Jozef Polc, 123rf.com

Singe, wem Gesang gegeben, das ist Freude, das ist Leben… textet Ludwig Uhland zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Und Recht hat er: Singen ist gesund für Körper und Geist.

Gemeinsam singen

Menschen singen gern gemeinsamen mit anderen. Unser vhs-Chor erfreut sich daher ebenfalls großer Beliebtheit und hat Großes vor. Im März führen sie gemeinsam mit dem vhs-Orchester und dem Chor der Ev. Hoffnungs- und der Ev. Versöhnungsgemeinde die Trauerkantate von Ludwig Baumann auf. 

Noten, (c) Simedblack, pixabay.com

Eine Besonderheit, denn die Uraufführung dieser Karlsruher Kantate liegt 90 Jahre zurück und ist seitdem ein wenig in Vergessenheit geraten.  

Die Aufführung wird am 23. und am 24. März  stattfinden und dem Anlass entsprechend nicht irgendwo, sondern in zwei Kirchen.

Sänger*innen gesucht

Warum erzähle ich das? Das Orchester und die Chöre suchen noch weitere Unterstützung für einen Projektchor.

Habt Ihr Lust und Zeit? Dann meldet Euch doch einfach bei mueller-buntenbroich@vhs-karlsruhe.de

In zwei Wochen berichte ich dann von den Proben und den Beteiligten an diesem Projekt und Dennis Ried wird uns erzählen, wie er auf die Idee kam, das Werk neu herauszugeben.

Bis dahin!

Schreibe einen Kommentar