Faszination Sprachen lernen

Ovidiu Ursulescu ist seit 2005 vhs-Kursleiter und unterrichtet Französisch, Englisch, Rumänisch und Deutsch.

Wie viele Sprachen hast du schon gelernt?

Sprachen zu lernen hat mich schon seit meiner Jugend begeistert. Fließend spreche ich vier Sprachen, davon zwei germanische (Englisch und Deutsch) und zwei romanische Sprachen (Rumänisch und Französisch). Zudem kann ich mich aufgrund letzterer auch auf Italienisch und Spanisch verständigen.

Was fasziniert dich am Sprachenlernen am meisten?

Der rumänische Essayist und Philosoph Emil Cioran hat einmal gesagt: „Wir wohnen nicht in einem Land, sondern in einer Sprache.“ Wenn man eine Sprache gut gelernt hat, dann wohnt man darin. Hat man in einer Sprache lange genug gewohnt, wird sie zur „Heimat“. Es ist faszinierend und bereichernd, in mehreren Sprachen „zu Hause“ zu sein.

Was ist dir beim Sprachen unterrichten besonders wichtig?

An der vhs Karlsruhe unterrichte ich Französisch, Englisch, Rumänisch sowie Deutsch als Fremdsprache. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass die Lernenden von Anfang an auf eine angenehme und motivierende Art und Weise an die Sprache und kulturellen Gepflogenheiten des jeweiligen Landes herangeführt werden. Des Weiteren lege ich großen Wert auf interaktiven und kommunikativen Unterricht sowie den Austausch untereinander. Denn schließlich soll es Freude machen und die Lerner begeistern, die neue Sprache zu erlernen.

Was ist dir beim Online-Unterricht besonders wichtig?

Zu den größten Herausforderungen beim Online-Unterricht zählen die technische Voraussetzung, die Planung und die Moderation. Je nach Sprache dauern meine Online-Kurse zwischen eineinhalb und drei Stunden, was viel Konzentration und Aufmerksamkeit seitens der Lernenden erfordert, mehr noch als in Präsenzkursen. Daher bin ich sehr bedacht darauf, meinen Online-Unterricht durch humorvolle Einschübe zu lockern und durch eine Vielfalt von Unterrichtsmethoden und abwechselnden Aufgaben immer wieder zu variieren. Darüber hinaus bietet das Online-Lernen derzeit meinen Gruppen die Chance, ein bisschen Normalität zurückzuerlangen und durch Vorfreude auf den nächsten Kurs dem Pandemiealltag zu entkommen.